Subdomain

Unterhalb des registrierten Domainnamens, können durch den jeweiligen Inhaber weitere hierarchische Ebenen, so genannte Subdomains, selbst vergeben werden. Eine Subdomain, die fast immer angelegt wird, ist das i.d.R. die Webpräsenz kennzeichnende www.

Suchmaschinen bewerten verschiedene Subdomains jeweils als eigenständiges Internet- Angebot. Hierdurch haben Inhalte, die unterhalb einer Subdomain veröffentlicht werden, einen Vorteil gegenüber den gleichen Inhalten, die in einem Unterordner der Hauptpräsenz hinterlegt werden. Die Inhalte unterhalb der Subdomain werden i.d.R. schneller in die Suchmaschinen aufgenommen und stärker bewertet.

Tipp: Wenn Sie Ihre Webpräsenz unter der Subdomain www.domain.tld veröffentlichen, dann versäumen Sie es in keinem Fall domain.tld (ohne www) auf www.domain.tld weiter zu leiten. Der Grund: Viele Anwender geben Domainnamen ohne www ein. Ist domain.tld (ohne www) dann nicht erreichbar oder leitet nicht weiter, erhalten die Anwender eine Fehlermeldung, der Besucher ist häufig verloren. Legen Sie domain.tld (ohne www) auch NICHT als Alias für www.domain.tld an. Dies kann sich nachteilig auf Ihre Einordnung in die Suchergebnisse der Suchmaschinen auswirken.