Sitemaps, XML- Sitemaps

Steigerung der Usabiltity und Mehrwert für Suchmaschinen
Eine Sitemap ist eine Seite, auf der alle Seiten gelistet sind, welche die Webpräsenz enthält. Dabei gibt es grundsätzlich zwei Arten.

Sitemaps für User

Diese Sitemap wird verlinkt und auch dem User präsentiert. Es ist ein Mittel, um die Usability zu unterstützen. Möglichst alle Seiten werden dafür übersichtlich und logisch strukturiert dargestellt. Bei umfangreichen Webauftritten ist es allerdings schwierig, dabei die Übersichtlichkeit zu erhalten. Bei einer sehr hohen Seitenzahl - z.B. bei vielen Produkten - ist es sogar praktisch unmöglich. In diesen Fällen erfolgen oft weitere Gruppierungen, deren Aufbau dem Menü ähnelt - was je nach Darstellung auch den Sinn in Frage stellen kann.

XML- Sitemaps für Suchmaschinen

Die Suchmaschinen Google, Yahoo! und MSN haben gemeinsam einen Standard entwickelt, welcher die Nutzung von XML- Sitemaps vorsieht. Dabei handelt es sich um XML- Dateien, die in reduzierter Form lediglich die wichtigsten Angaben zu einer Webseite enthalten. Dies sind (sollten sein) alle absoluten Pfade zu allen Seiten der Internetpräsenz. Zusätzliche Daten wie Priorität, Erstellung und Änderungshäufigkeit sind optional. Solche Sitemap- Dateien sind üblicherweise nicht verlinkt, sondern werden über Webmastertools, manuelle Pings oder die robots.txt den Suchmaschinen(-robotern) gemeldet. Die Erstellung kann manuell oder durch Tools automatisiert erfolgen, die Dateien werden meistens in das Rootverzeichnis der Homepage gelegt.
User-agent: *
Sitemap: http://www.meine-website.de/sitemap.xml
Beispiel für einen Sitemap-Eintrag in der robots.txt

Nutzen von Sitemaps

Die Übersichtlichkeit der klassischen Sitemap ist zweifellos ein Vorteil für den User. Allerdings wird sie unter diesem Aspekt nur benötigt, sofern die Orientierung sonst schwer fällt - eventuell sollte also auch etwas Energie in den Gesamtaufbau der Seite gesteckt werden.

Der primäre Nutzen einer Sitemap liegt eher bei den Suchmaschinen. Schlechte interne Verlinkung, defekte oder nicht lesbare Menüs und andere Dinge, die den Roboter behindern, werden umgangen. Die XML- Sitemap umgeht auch die Beschränkung der Spider, nur eine begrenzte Anzahl an Links auf einer Seite zu verfolgen - ein Nachteil der herkömmlichen Sitemap, da diese praktisch nur aus Links besteht.

Das Format der XML-Sitemaps unterstützt eine praktisch beliebige Anzahl an Seiten. In den XML- Dateien können vollständig alle Dateien zum spidern enthalten sein, auch in Varianten mit Variablen u.ä. XML- Sitemaps sind ausserordentlich nützlich, da der Roboter bereits vom ersten Seitenbesuch an alle Webseiten kennt. Das Listing wird dadurch i.d.R. beschleunigt - allerdings natürlich nicht garantiert.

Die XML- Sitemap stellt eine sehr nützliche Hilfe dar. Sie ersetzt NICHT einen intelligenten Seitenaufbau, eine klare und strukturierte Navigation oder die interne / externe Verlinkung!